WARUM SIE AM 11. SEPTEMBER AfD WÄHLEN SOLLTEN:

Verglichen mit vielen anderen Gegenden Deutschlands geht es uns hier ziemlich gut. Wir leben in einer Boom-Region. Die Altparteien werden es im Wahlkampf so darstellen, als sei dies ihr Verdienst. Es ist aber vor allem IHR Verdienst, liebe Bürgerinnen und Bürger! SIE sind es, die den Wohlstand unserer Region erschaffen haben.

Eine schlechte Politik in Bund und Land bedroht uns auch hier vor Ort. Und wer ist für diese Politik verantwortlich? Die Altparteien! Jede Stimme für die AfD ist für die Vertreter der Altparteien vor Ort ein deutlicher Wink mit dem Zaunpfahl: "Macht Druck auf Eure Parteifreunde in Berlin, Eure Genossen in Hannover - so kann es nicht weitergehen!" Doch jede Stimme für die AfD ist noch mehr. Mehr als nur Protest!

Wir werden in den Kommunalparlamenten konstruktiv mitarbeiten: Kommunalpolitik hat wenig mit Ideologie und viel mit Pragmatismus zu tun (eine Ausnahme ist die Kulturpolitik: da fördern selbst die Vertreter der CDU radikal linke Projekte, die als Kultur getarnte politische Agitation betreiben. WIR werden da ganz besonders kritisch hinschauen!). Es gilt, gemeinsam mit den anderen Fraktionen nach sinnvollen Lösungen zu streben - für die Weiterentwicklung unserer Landkreise, Städte und Gemeinden.Und als Opposition haben wir noch eine weitere Aufgabe: Machtkontrolle!

Jahrzehntelange Beziehungsgeflechte können schnell zu Verfilzungen führen. Dahinter muss gar nicht mal unbedingt böse Absicht stecken (darum auch "Mafia" in Anführungszeichen ;-) ). Vor menschlichen Schwächen und Betriebsblindheit ist niemand gefeit. Wir als neue, frische, unverbrauchte Kraft werden genau hinschauen - und wenn es sein muss auch mal auf den Tisch hauen!

Setzen Sie am 11. September ein Zeichen! Bringen Sie frischen Wind in die Kommunalparlamente!

Für Kreistag, Stadtrat, Gemeinderat: ALLE DREI STIMMEN FÜR DIE AfD !

 

Kreistag

von links: Josef Kruse, Rüdiger Leßel, Ralf Fennig, Matthias Elberfeld, Holger Teuteberg, Josef Hoyer, Aloys Thye-Moormann, Dr. Bernhard Salomon, (es fehlt Waldemar Herdt)

 

Kreistag2016 CLP