+++  Pressemitteilung im April 2021 +++

AfD nominiert Aloys Thye-Moormann für Landratswahl

Der Vorstand des AfD-Kreisverband Cloppenburg-Vechta und die AfD-Fraktionim Kreistag haben auf einer gemeinsamen Sitzung einstimmig den Bakumer Thye-Moormann zum Kandidaten für die Landratswahl am 12. September 2021 nominiert. Er tritt damit gegen den Kandidaten der CDU an, da die SPD bis heute keinen eigenen Kandidaten präsentieren konnte.

AfD-Kreisvorsitzender Holger Teuteberg freut sich sehr über die Bewerbung von
Thye-Moormann zum Landrat des Landkreises Vechta und kündigt die offizielle Aufstellungs-versammlung für Anfang Mai an.

Thye-Moormann ist 59 Jahre alt, verheiratet und hat drei Kinder im schulpflichtigen Alter. Nach dem landwirtschaftlichen Studium an der FH Osnabrück und dem Abschluss als Dipl.-Ing.-agr. (FH)  ging er zunächst in die Versicherungswirtschaft und danach in die landwirtschaftliche Futtermittelbranche. Unter anderem hat er in seiner breitgefächerten beruflichen Entwick- lung Erfahrungen in zwei Konzernen gesammelt. Im Alter von 50 Jahren hat sich Herr Thye-Moormann mit der Gründung einer eigenen Firma für Milchviehfütterungsberatung selbständig gemacht und er ist Geschäftsführer in seiner GmbH.

Politisch ist Herr Thye-Moormann 2015 aufgrund er damaligen Einanderungs politik aktiv geworden und in die AfD eingetreten. Seit 2016 ist er Beisitzer im AfD-Kreisverband Cloppenburg-Vechta und außerdem Mitglied der ChrAfd (Christen in der AfD).

"Herr Thye-Moormann zeichnet sich durch konservative Werte aus und ist bodenständig", so der AfD-Kreisvorstand. "Die völlig überzogenen Coronamaßnahmen werden das Land in Kürze vor gewaltige Probleme stellen. Der Mittelstand und die landwirtschaftlichen Betriebe müssen vor dem drohenden "Great Reset" in Schutz genommen werden. Das bedeutet, dass der Mittelstand und die Landwirtschaft nicht weiter belastet werden dürfen und insbesondere die Bürokratisierung abgebaut werden muss“, so Thye-Moormann.



 

WH 2021Der Bundestagsabgeordnete und Unternehmer Waldemar Herdt aus Neuenkirchen-Vörden steht bereit als AfD-Direktkandidat für die Bundestagswahl im Oldenburger Münsterland (Wahlkreis 32)

Der AfD-Kreisverband Cloppenburg-Vechta plant für das kommende Wochenende seine Aufstellungsversammlung für den Direktkandidaten zur Wahl des 20. Deutschen Bundestages im September 2021. Alle AfD-Mitglieder im Wahlkreis Cloppenburg-Vechta werden darüber befinden. Favorisiert wird der 59jährige, in Kasachstan geborene Waldemar Herdt MdB, aus Neuenkirchen-Vörden. Herdt gilt als gläubiger und engagierter Christ, er ist verheiratet und Vater von vier Kindern. Aufgrund seiner bisherigen Leistungen unterstützt AfD-Kreisvorsitzender Holger Teuteberg die Kandidatur von Waldemar Herdt. Teuteberg: "Waldemar Herdt hat vielfältige Erfahrungen in der Wirtschaft und im Bundestag.

Durch die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung kämpfen viele Arbeitnehmer, Handwerker und Selbständige um ihre Existenz. Waldemar Herdt verfügt über die notwendige wirtschaftspolitische Kompetenz, um die mittelständige Wirtschaft in unserer Region zu stärken." Tatsächlich ist die Förderung der regionalen Wirtschaftskraft für Waldemar Herdt eine Herzensangelegenheit. Herdt wörtlich: "Die AfD wird die Bürger in Cloppenburg-Vechta nicht mit ihren Sorgen und Nöten alleine lassen. Die Schäden der Corona-Krise müssen beseitigt werden. Ich freue mich, im Falle der Nominierung als Direktkandidat für eine Politik der bürgerlichen Vernunft werben zu dürfen!“

Waldemar Herdt ist seit fünf Jahren Mitglied im Rat der Gemeinde Neuenkirchen-Vörden und Beisitzer im AfD-Kreisvorstand Cloppenburg-Verchta. Seit 2017 gehört er dem Deutschen Bundestag an. Er ist Mitglied im Auswärtigen Ausschuss, Mitglied im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe sowie Sprecher der interparlamentarischen Menschenrechtskommission. Aufgrund seiner russlanddeutschen Herkunft ist Waldemar Herdt Gründungsmitglied und stellv. Vorsitzender der Gruppe für Heimatvertriebene, Aussiedler und Deutsche Minderheiten.



Versammlung wählt AfD Bundestagsabgeordneten Herdt zum Delegierten

Kandidat für die Wahl zum Landrat steht bereit

Der AfD-Kreisverband Cloppenburg-Vechta traf sich in der vergangenen Woche zu seinem ordentlichen Kreisparteitag 2021. In seinem Rechenschaftsbericht stellte der Vorsitzende Holger Teuteberg fest, dass das vergangene Jahr für den AfD-Kreisverband sehr erfolgreich war. Daran möchte die Partei bei der Niedersächsischen Kommunalwahl am 12.9. und bei der der Bundestagswahl am 26.9.2021 anknüpfen. Hier kann der Kreisverband auf ein erprobtes Wahlkampfteam aus der vergangenen Wahlen zurückgreifen. Dieses Team wird für die AfD-Kandidaten für die Gemeinde- und Stadträte, sowie für die Kreistage von Cloppenburg und Vechta professionelle Wahlwerbung betreiben.

Teuteberg zeigt sich erfreut darüber, dass sich bereits eine Vielzahl von Personen bereit erklärt haben, für die AfD zu den Wahlen zu den Kreistagen von Cloppenburg und Vechta zu kandidieren. Für 11 Gemeinderäte hat der AfD-Kreisverband ebenfalls Personen finden können, welche ihre Bereitschaft zur Kandidatur erklärt haben.

Besonders erfreut zeigte sich Teuteberg über die Ankündigung von MdB Waldemar Herdt, als Direktkandidat zum 20. Deutschen Bundestag für unser Oldenburger Münsterland bereit zu stehen. Weiterhin konnte Teuteberg verkünden, dass auch ein Kandidat zur Wahl des Landrates des Landkreises Vechta zur Verfügung steht.

Die AfD Cloppenburg-Vechta ist inzwischen bekannt und die Bevölkerung weiß, wofür die AfD vor Ort aber auch die AfD-Mandatsträger in den Gemeinde- und Stadträten sowie in den Kreistagen stehen. Dies ist nur möglich gewesen, durch die zahlreicheUnterstützung privater Spender und das große persönliche Engagement der Mitglieder. Schon allein diese Versammlung zeugtvon der großen Geschlossenheit, die im Kreisverband herrscht. Fast alle Beschlüsse vielen mit großer Mehrheit oder gar einstimmig aus.

Bei den anschließenden Wahlen wurde MdB Waldemar Herdt (Neuenkirchen-Vörden) durch die Versammlungsteilnehmer zum Delegierten für die Bundesparteitage gewählt. Zu seinen Stellvertretern wurden Rüdiger Lessel (Vechta) und Aloys Thye-Moormann (Bakum) bestimmt.In einem weiteren Wahlgang wurden Iris Hermes (Cloppenburg) und Rüdiger Leßel (Vechta) zu Delegierten des Landeskonventes gewählt. Die Ämter der Stellvertreter werden zukünftig von Sven Sager (Cloppenburg) und Markus Kühter (Bösel) bekleidet.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Vernetzung der kommunalen AfD-Mandatsträger untereinander und die Vernetzung zu den Landtags- und Bundestagsabgeordneten im Besonderen. Hier sollen einerseits die amtierenden AfD-Mandatsträger aber auch neue Kandidaten angesprochen und für die nächste Legislaturperiode geschult werden.

Besondere Ehrung von Mitgliedern nahm Holger Teuteberg für das langjähriges Mitwirken im Kreisvorstand vor. Der Kreisvorsitzende würdigte hier besonders das ehrenamtliche Engagement für die Bürgerinnen und Bürger des Oldenburgischen Münsterlandes.

Holger Teuteberg

Lohne, April 2021




+++  Pressemitteilung im Januar 2021 +++
Der SPD Kreisvorsitzende Sam Schaffhausen hat angekündigt, ein parteiübergreifendes Bündnis zu schmieden, um einen Kandidaten zu finden, welcher gegen Tobias Gerdesmeyer antritt.Der Bürgermeister der Stadt Lohne hat angekündigt, am 12.9.2021 für das Amt des Landrates des Landkreises Vechta zu kandidieren und somit der Nachfolger von Herbert Winkel zu werden.
Da Schaffhausen zwar alle im Kreistag vertretenen Parteien ansprechen will, schloss er aber im gleichen Atemzug die AfD-Fraktion aus. Aus diesem Grund hat sich nun der AfD-Kreisverband entschlossen, einen eigenen Kandidaten zur Wahl des Landrates ins Rennen zu schicken.

Schon zur Bürgermeisterwahl in Lohne konnte die AfD einen respektablen Kandidaten präsentieren. Der damalige Kandidat Holger Teuteberg konnte mit knapp 11 % der Stimmen einen bemerkenswerten Achtungserfolg erzielen, wobei die SPD damals nicht in der Lage war, einen eigenen Kandidaten aufzustellen.

An das Lohner Wahlergebnis möchte die AfD nun bei der Landratswahl anknüpfen. Zur Zeit werden schon vielversprechende Gespräche geführt und der AfD-Kreisverband ist sehr zuversichtlich, bei der geplanten Aufstellungsversammlung im März eine bekannte Persönlichkeit präsentieren zu können. In diesem Fall hätten die Bürgerinnen und Bürger unseres Landkreises tatsächlich eine echte Wahlmöglichkeit und sie müssten sich nicht zwischen ja oder nein entscheiden.
 
 




fullsizeoutput 24bf

Holger Teuteberg als AfD-Vorsitzender wiedergewählt
Versammlung wählt AfD Bundestagsabgeordneten Herdt zum Beisitzer

Der AfD-Kreisverband Cloppenburg-Vechta traf sich am Donnerstag, den 17.9.2020 zu seinem ordentlichen Kreisparteitag. Wichtigster Tagesordnungspunkt waren die Vorstandswahlen. Nach zwei Jahren im Amt stand die Neuwahl des gesamten Vorstandes an.

In seinem Rechenschaftsbericht stellte der Vorsitzende Holger Teuteberg fest, dass die vergangenen zwei Jahre für den Kreisverband sehr erfolgreiche Jahre waren. Zum Beispiel bei der Bürgermeisterwahl in Lohne. Hier konnte Teuteberg mit fast 11 % einen Achtungserfolg für sich verbuchen. Hier zahlte sich auch die ansprechende Wahlwerbung und die Öffentlichkeitsarbeit aus. Die AfD Cloppenburg-Vechta ist inzwischen bekannt und die Bevölkerung weiß, wofür die AfD vor Ort steht und welche Personen diese Politik vertreten. Dies ist nur möglich gewesen, durch die zahlreiche Unterstützung privater Spender und das persönliche Engagement der Mitglieder. Schon allein diese Versammlung zeugt von der großen Geschlossenheit, die im Kreisverband herrscht. Fast alle Beschlüsse fielen mit großer Mehrheit oder gar einstimmig aus.

Bei den anschließenden Wahlen wurde Holger Teuteberg als Vorsitzender wiedergewählt. Seine beiden Stellvertreter sind Rüdiger Leßel (Vechta) und Josef Kruse (Dinklage). Kassenwart ist Matthias Elberfeld (Vechta). Das Amt der Schriftführerin übernimmt Iris Hermes (Cloppenburg). Die vier Beisitzer Ralf Fennig (Goldenstedt), Bundestagsabgeordneter Waldemar Herdt (Neuenkirchen-Vörden), Aloys Thye-Moormann (Bakum) und Burkhard Haake (Visbek) komplettieren den Vorstand. Als kooptierte Vorstandsmitglieder wurden Wilfried Liers (Emstek) für den Bereich "Sicherheit", Sven Sager (Cloppenburg) "Verbindung Bundestag" und Rita und HelmutWichmann (Molbergen) "Sozialwarte" in den erweiterten Vorstand aufgenommen.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Vernetzung der kommunalen AfD-Mandatsträger unter-einander und die Vernetzung zu den Landtags- und Bundestagsabgeordneten im Besonderen. Hier wies Teuteberg daraufhin, dass es dem Kreisverband in der Vergangenheit gelungen ist, Bundestags- und Landtagsabgeordnete als Referentenin den Kreisverband zu holen.

Als die wichtigste Aufgabe für die Zukunft beschrieb Teuteberg, die amtierenden AfD-Mandatsträger aber auch neue Kandidaten für die Kommunalwahl 2021 weiterzuschulen.

Holger Teuteberg, Lohne   - 21. September.2020 -


Gestalten Sie gemeinsam mit uns die Zukunft und werden Sie Mitglied!
Schreiben Sie uns per E-Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder rufen Sie uns an, unter 0171 2753970

 

Screenshot 2020 06 09 14.02.38



Vorstand (seit März 2018): Vorsitzender bleibt Holger Teuteberg, Stellvertreter sind Rüdiger Leßel (Vechta) und Josef Kruse (Dinklage). Kassenwart ist Matthias Elberfeld (Vechta). Das Amt der Schriftführerin übernimmt Iris Hermes (Cloppenburg). Die vier Beisitzer Ralf Fennig (Goldenstedt), Bundestagsabgeordneter Waldemar Herdt (Neuenkirchen-Vörden), Aloys Thye-Moormann (Bakum) und Helmut Wichmann (Molbergen) komplettieren den Vorstand. Als kooptierte Vorstandsmitglieder wurden Wilfried Liers (Emstek) für den Bereich "Sicherheit", Sven Sager (Cloppenburg) "Verbindung Bundestag" und Werner Feldhaus (Dinklage) "Wahlwerbung" in den erweiterten Vorstand aufgenommen.

Screenshot 2020 06 09 14.22.16


 

Versammlung wählt AfD Bundestagsabgeordneten Herdt zum Delegierten

Holger Teuteberg ehrt verdiente Mitglieder

Der 
AfD-Kreisverband traf sich in der vergangenen Woche zu seinem ordentlichen Kreisparteitag 2019. 
In seinem Rechenschaftsbericht stellte der Vorsitzende Holger Teuteberg fest, dass das vergangene Jahr für den AfD-Kreisver band sehr erfolgreich war. Daran möchte die Partei bei den Wahlen zum Europäischen Parlament und bei der Bürgermeisterwahl in Lohne am 26. Mai anknüpfen. Als Kandidat für das Bürgermeisteramt in Lohne wünscht sich Teuteberg einen deutlichen Achtungserfolg.
Screenshot 2019 04 16 16.14.16
Die AfD Cloppenburg-Vechta ist inzwischen bekannt und die Bevölkerung weiß, wofür die AfD vor Ort aber auch die AfD-Mandatsträger in den Gemeinde- und Stadträten sowie in den Kreistagen stehen. Dies ist nur möglich gewesen, durch die zahlreiche Unterstützung privater Spender und das große persönliche Engagement der Mitglieder. Schon allein diese Versammlung zeugt von der großen Geschlossenheit, die im Kreisverband herrscht. Fast alle Beschlüsse vielen mit großer Mehrheit oder gar einstimmig aus.
 
Bei den anschließenden Wahlen wurde MdB Waldemar Herdt (Neuenkirchen-Vörden) durch die Versammlungs-teilnehmer zum Delegierten für die Bundesparteitage gewählt. Zu seinen Stellvertretern wurden Iris Hermes (Cloppenburg) und Josef Kruse (Dinklage) bestimmt. In einem weiteren Wahlgang wurden Rüdiger Leßel (Vechta) und Iris Hermes zu Delegierten des Landeskonventes gewählt. Die Ämter der Stellvertreter werden zukünftig von Ralf Fennig (Goldenstedt) und Helmut Wichmann (Molbergen) bekeidet.
 
Ein weiterer Tagesordnugspunkt war die Vernetzung der kommunalen AfD-Mandatsträger untereinander und die Vernetzung zu den Landtags- und Bundestagsabgeordneten im Besonderen. Hier sollen einerseits die amtierenden AfD-Mandatsträger aber auch neue Kandidaten angesprochen und für die nächste Legislaturperiode geschult werden.
 
Eine besondere Ehrung nahmen Iris Hermes und Helmut Wichmann für ihr langjähriges Mitwirken im Kreisvorstand entgegen. Holger Teuteberg würdigte hier besonders das ehrenamtliche Engagement für die Bürgerinnen und Bürger. Abschließend berichtete MdB Waldemar Herdt über seine Arbeit im Deutschen Bundestag. Speziell ging er bei seinem Vortrag auf sein Wirken im Auswärtiger Ausschuss und im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft ein.
 
Holger Teuteberg
Lohne, 08. April 2019

SPOT

Mitglied werden

mitmachen

 

  

KV2016

 

KOMPAKT

AfD Kompakt

 

 

Waldemar Herdt Kandidatenplakat BTW